The Jesus and Mary Chain am 12.10. im Astra Kulturhaus

by

Die Brüder Reid beehren uns eins zweites Mal! Nachdem die letzte Show ihrer Kultband The Jesus and Mary Chain im April im Handumdrehen ausverkauft war, kommen die Indierocker nun im Oktober erneut nach Berlin. Im Vorprogramm spielt die US-Band Cold Wave.

Der musikalische und stilistische Einfluss von The Jesus and Mary Chain ist wahrscheinlich unterm Strich größer als ihr eigener Ruhm. Die Band löste Mitte der 80er die Shoegaze-Welle mit aus und nahm dadurch auch maßgeblichen Einfluss auf den Britrock der 90er.

Ihre Mischung aus dröhnenden Gitarren-Klangwänden, schönen Melodien und eruptionsartigen Noise- und Feedback-Einlagen diente zahllosen Indie-Gruppen als Blaupause. Ihre frühen Alben „Psychocandy“, „Darklands“ und „Automatic“ gelten heute als Meilensteine des Genres.

Nach großen Erfolgen in den 90ern trennt sich die Band während einer Tour. Der Grund sind andauernde Streitigkeiten zwischen den Brüdern Jim und William Reid, die als Sänger, Gitarristen und Songschreiber der Doppelkopf der Gruppe sind.

Lange bleibt es still, bis The Jesus and Mary Chain sich 2007 wieder zusammenraufen. Noch einmal 10 Jahre vergehen bis zum aktuellen Album „Damage and Joy“. Das Ergebnis klingt, als wäre die Band nie weg gewesen! Die Pioniere von damals drehen mit ihren düster-groovenden Außenseiter-Hymnen eine weitere Runde und sind live überzeugender denn je.