Jetzt schon an den Sommer denken: Rock in Vienna 2017

von

Der Winter hat uns im Griff. Da hilft nur, an den kommenden Sommer zu denken. Oder an Flucht. Ich plädiere gleich für beides. Im gerade vergangenen Jahr bin ich ja Anfang Juni nach Wien verschwunden, um mir das Festival Rock in Vienna anzuschauen, und weil es so schön war, habe ich das in diesem Jahr wieder vor. 2017 findet das große Festival auf der Donauinsel zum 3. Mal statt, und nach zwei erfolgreichen Rock-und-Metal-Jahren setzen die Veranstalter noch einen drauf: Verlängert auf vier Tage (!!!) und mit breiterem Spektrum, was die Musik angeht: Neben den Kings of Leon, den Toten Hosen und den Beatsteaks sind bisher Macklemore und Ryan Lewis, Marteria und Silbermond bestätigt. Und da geht noch was.

Pfingsten in Wien

Diesmal findet die große Party auf der Insel vom 2. bis 5. Juni, also am verlängerten Pfingstwochenende statt. Das macht einen Ausflug in die österreichische Hauptstadt auch für die arbeitende Bevölkerung möglich. Dafür lasse ich sogar mein sonst so geliebtes Wave-Gotik-Treffen in Leipzig sausen. Entspannt ungestylt statt Reifrock und Elfenflügel geht nämlich auch. War keine leichte Entscheidung, aber der Lockruf dieser Märchenstadt da hinter den Bergen bei den sieben Zwergen ist einfach süßer und stärker …

Wer noch einmal wissen möchte, wie’s im letzten Jahr war, hier ist der Bericht, und wer sich gleich Tickets sichern will: hier entlang!

Wir sehen uns in Wien … ‚Cause the city can’t hold us!