Top 10 Tracks, die im Mai erscheinen

von

Der Mai war ein weiterer unvergesslicher Monat für neue Musik, es ist fast unmöglich, ihn auf nur 10 einzugrenzen, aber jemand muss den Job machen!

Hier sind also meine Top 10 Tracks, die im Mai erscheinen werden:


schwarzes Midi – Willkommen in der Hölle

Das in Großbritannien ansässige experimentelle Post-Rock-Trio Black Midi ist zurück mit einem Knall in Form von „Welcome to Hell“, der Vorabsingle zu ihrem mit Spannung erwarteten kommenden dritten Album. Höllenfeuer. Der Track ist ein klassisches Black Midi und bietet eine rasante Reise durch das Flair der Band für gezackte Melodien, ausgefallene chromatische Klanglandschaften und Linksfeld-Arrangements.

Der Track ist ein klassisches Black Midi und bietet eine rasante Reise durch das Flair der Band für gezackte Melodien, ausgefallene chromatische Klanglandschaften und Linksfeld-Arrangements.

Kendrick Lamar – Das Herz Teil 5

Diesen Monat feierte Kendrick Lamar mit „The Heart Part 5“, der Promo-Single aus Kendricks neuestem Album „ Mr. Morale & The Big Steppers “, eine beeindruckende Rückkehr. Es ist auch der fünfte Teil von Lamars „The Heart“-Reihe. Der Track zeigt Kendricks ikonischen Schnellfeuer-Flow, tiefgründige soziale Kommentare, meisterhaftes Geschichtenerzählen und zerreißendes Wortspiel und zeigt, warum so viele ihn für die Stimme einer Generation halten.

Darüber hinaus unterstützt das kraftvolle Konzeptvideo den lyrischen Inhalt der Komplexität zwischen Schwarzen und den USA. Mit nur einem einzigen Schuss auf Lamar, während sein Gesicht zwischen OJ Simpson, Will Smith, Kanye West, Jussie Smollet, Kobe Bryant und Nipsey Hussle zeitweise tief vorgetäuscht wird.

Katy J Pearson – Alligator

Eine weitere gerechte Auswahl von Bristols aufstrebender Singer-Songwriterin Katy J Pearson. „Alligator“ ist vollgepackt mit schrulligen Drum-Grooves, einer bedrohlichen Basslinie, aufrichtigen Texten und Katys himmlischem Gesang. Darüber hinaus liefert der Track auch einen elektrischeren Sound für Katy J Pearson, eine aufregende Weiterentwicklung, die vom legendären Produzenten Dan Carey unterstützt wird.

Interpol – Fabeln

Eine weitere Auswahl aus Interpols kommendem Album „ The Other Side of Make-Believe “ mit der neuesten Single „Fables“. Ein eindringlich schöner Track von den Indie-Rock-Giganten mit Daniel Kesslers Markenzeichen, präzisen und druckvollen Gitarren-Licks, Paul Banks‘ gefühlvollem Gesang und Sam Fogarinos robusten Drums. „Fables“ ist der perfekte Song für einen wehmütigen Sommerabend.

„Fables“ ist der perfekte Song für einen wehmütigen Sommerabend.

Jamie T – Die Old Style Raiders

Der Favorit aus Südlondon, Jamie T, kehrt nach einer 6-jährigen Pause bei „The Old Style Raiders“ triumphal zurück. Eine klassische Indie-Rock-Hymne voller Hoffnung und aufrichtiger Gefühle, begleitet von einem euphorischen, zum Mitsingen bereiten Refrain. Der Song wurde auch von Ex-Maccabees-Gitarrist Hugo White produziert, der Jamies neuestem Sound eine uneingeschränkte und hinreißende Qualität verleiht.

Eine klassische Indie-Rock-Hymne voller Hoffnung und aufrichtiger Gefühle, begleitet von einem euphorischen, zum Mitsingen bereiten Refrain

Alex G – Segen

Alex G kehrte diesen Monat mit dem neuen Song „Blessing“ zurück, einer völlig radikalen, aber fast vorhersehbaren Veränderung des stets experimentellen Singer-Songwriters aus Philadelphia. „Blessing“ lässt Alex mit seinem dunklen Ton in die Tiefen des 90er-Rocks eintauchen, behält aber dennoch meisterhaft die Essenz bei, die ihn in Indie-Kreisen so beliebt macht.

Oliver Sim – Abscheulich

Der XX-Bassist/Sänger Oliver Sim versucht sich an einem Soloprojekt mit dem Midtempo-Popsong „Hideous“, einer offenen und herzlichen Nummer, in der Sim seine Diagnose mit HIV im Alter von 17 Jahren anspricht. Es enthält auch den ehemaligen Bronski Beat/Communards-Sänger Jimmy Somerville und die Produktion von Sims Bandkollege Jamie xx.

TEICH – Hänge ein Kreuz an mich

Die neueste Single „Hang a Cross On Me“ der australischen Psych-Rock-Lieblinge Pond ist ein kraftvolles, tanzflächentaugliches Juwel. Diese Band hat wirklich die Kunst gemeistert, gleichzeitig altmodisch und futuristisch zu klingen.

Viagra Boys – Höhlenbewohner

Die neueste Single der Stockholmer Post-Punker Viagra Boys, „Troglodyte“, ist ein donnernder, „devoesker“ und ergreifender, politisch aufgeladener Knaller. Erforschung der Idee des modernen Menschen und der oben erwähnten Höhlenbewohner. Ein Thema, von dem ich sicher bin, dass es noch nie zuvor in der Musik untersucht wurde!

Ty Segall – Samstag Pt. 2

Ty Segall lässt seinen inneren Marc Bolan mit „Saturday Pt. 2′, eine ruhige, zarte Psych-Rock-Nummer mit einem atemberaubenden Saxophon-Solo. Segall hat die außergewöhnliche Fähigkeit, klassische Melodien ewig zu konstruieren.

Ich hoffe, Sie genießen die Musikvorschläge, wenn wir in den Juni eintreten. Der Monat wurde nach der griechischen Göttin Juno, der Schutzpatronin der Ehe und des Wohlergehens der Frauen, benannt. Denken Sie also daran, diese wichtigen Frauen in Ihrem Leben immer anzukündigen!