Literatur:Berlin 2017

von | Musik

Es ist wieder soweit: Der Bücherfrühling ist ausgebrochen. Im März dürfen wir nicht nur mit ein paar Tagen Sonnenschein und Krokussen auf den Randstreifen rechnen, es steht auch wieder die Leipziger Buchmesse ins Haus, und gleich vor der eigenen Tür hier in der Stadt außerdem das Festival Literatur:Berlin. Während der ultimative Messebericht erst am Ende dieses Monats erscheint (die #LBM findet diesmal vom 23. bis 26. März statt), möchte ich schon jetzt ein wenig Werbung für die vielen tollen Lesungen machen, die man im Rahmen des Festivals besuchen kann.

Den Auftakt machen am kommenden Montag, den 6. März die „95 Anschläge – Thesen für die Zukunft“ im Maschinenhaus der Kulturbrauerei. Denkanstöße und gute Ideen für unsere sich rasant verändernde Welt haben wir angesichts von Populismus, Rechtsruck und postfaktischen Lügenmärchen wohl auch bitter nötig. Ein sehr zeitgemäßes Thema also. Zwei Tage später geht es zum internationalen Frauentag mit Betrix Langner um „Frauen, die denken“. Tun wir doch alle, oder?
Hochaktuell und vielfältig
Auch das restliche Programm kann sich sehen lassen: Vom Krimi über tote Poststrukturalisten über weitere hochaktuelle Themen wie Migration, Zugehörigkeit, das Abendland, das kulturelle Gedächtnis und den Terrorismus (welche teils in Romanform, teils auf andere Arten verarbeitet und dargeboten werden), bis hin zur Erinnerung und Hommage an echte Berliner Urgesteine wie Rio Reiser oder ausgedachte Punkbands wie Die Seuche. Veranstaltungsorte sind die Kulturbrauerei, der Georg-Büchner-Buchladen und weitere Orte in Prenzlauer Berg.

Hier nochmal alles zum Nachlesen, Vormerken und Darauf-Freuen: www.literatur.berlin/

Übrigens: In den vergangenen Jahren gabs dazu bereits einige Berichte von uns, etwa hier und hier.

Hear the latest Moa McKay Single Heartbreak Billie